reflections

Glitzerflöckchen

 

Es war einmal ein König und eine Königin. Sie wünschten sich sooo sehr ein Kind. Eines Tages gebar die Königin ein Mädchen. Kurz darauf starb der König. Die Königin besorgte einen neuen König. Dieser aber mochte kein Kind. Er verkaufte das arme Mädchen an eine böse Hexe. Bei ihr musste sie als Dienerin und Putzfrau arbeiten.

Eines Tages sperrte die böse Hexe das arme Kind in ihrem Turmzimmer ein und gab ihr den Namen Glitzerflöckchen. Sie wurde so genannt, weil sie so schönes Haar und so eine schöne blasse Haut hatte.

Eines Tages kam ein schöner, junger Königssohn auf seinem Pferd vorbei. Er verliebte sich sofort in Glitzerflöckchen. Glitzerflöckchen hatte sich auch in ihn verliebt und so sprach sie: "Hilf mir, die böse Hexe will mich nämlich verbrennen, auch wenn ich noch lebe." "Ich werde dir helfen!" antwortete der Prinz.

Die böse Hexe, die alles beobachtet hatte war sauer. Sie bereitete eine giftige Birne vor, daran sollte Glitzerflöckchen ersticken. Nur ein Kuss der Liebe konnte sie wieder zum Leben erwecken. Als Glitzerflöckchen von der Birne kostete, fiel sie in einen tiefen Schlaf. Die böse Hexe legte sie in einen Holzsarg und machte ein Schloss davor.

Am nächsten Tag kam der Prinz wieder und brachte eine Leiter mit. Er stellte die Leiter ans Fenster und kletterte hoch. Im Turmzimmer fand er aber nur einen Holzsarg. Er öffnete und erschrak. Er dachte Glitzerflöckchen sei tot. Er beugte sich herunter, um ihr einen zarten Kuss zu geben. Aber kaum berührten die Lippen den Mund des Mädchens, schlug es die Augen auf und sagte: "Danke!"

Der Prinz nahm Glitzerflöckchen mit auf sein Schloss und heiratete sie.

 

                                   

16.7.12 19:32, kommentieren

Werbung


Glaub an dich

Wen du anders bist, bist du etwas Besonderes.

Glaub an dich!

16.7.12 19:27, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung